Barack Obama und Hillary Clinton Reagieren Sie auf die Las Vegas Shooting

Am Sonntagabend ereignete sich die tödlichste Massenerschießung in der amerikanischen Geschichte. Ein Schütze feuerte aus einem Hotelzimmer in Las Vegas in die Menge eines Country-Musikfestivals im Freien tötete mehr als fünfzig Menschen und verletzte 400 weitere. Panik brach aus, als die Konzertbesucher aus der Konzertszene flohen, wo der Country-Künstler Jason Aldean vor über 22.000 Zuschauern aufgetreten war.

Der ehemalige Präsident Barack Obama und die Demokratin 2016 Hillary Clinton reagierten schnell auf die Dreharbeiten in den sozialen Medien Montagmorgen, teilen ihre Trauer und Empörung mit der Nation.

Obama, dessen Präsidentschaft mehrere Massenerschießungen erlebte, darunter der Pulse Nightclub, der letztes Jahr in Orlando gedreht hat, und das Schulschießen von Sandy Hook im Jahr 2012, hat am Montagmorgen sein Beileid auf Twitter geteilt. "Michelle und ich beten für die Opfer in Las Vegas", schrieb er. "Unsere Gedanken sind bei ihren Familien und jeder erlebt eine weitere sinnlose Tragödie. "Clinton, die ihre Trauer über" dieses kaltblütige Massaker "teilte, sprach auch von der Notwendigkeit einer strengeren Waffenkontrolle - insbesondere von dem Problem der Waffenschalldämpfer, die der Kongress bald leichter zugänglich machen könnte. Unterdessen hat Präsident Trump, ein lautstarker Verfechter der Waffenrechte, bei einer Pressekonferenz am Montagmorgen keine Waffen erwähnt.

"Las Vegas, wir trauern mit euch - die Opfer, diejenigen, die geliebte Menschen verloren haben, die Responder und alle, die von diesem kaltblütigen Massaker betroffen sind. Die Menge floh beim Schießen von Schüssen. Stellen Sie sich die Todesfälle vor, wenn der Schütze einen Schalldämpfer hat, den die NRA leichter machen möchte ", schrieb Clinton auf Facebook und Twitter. "Unsere Trauer ist nicht genug. Wir können und müssen die Politik beiseite legen, sich gegen die NRA stellen und zusammenarbeiten, um zu verhindern, dass dies wieder geschieht."

Vor seiner Pressekonferenz am Montagmorgen sprach Präsident Trump auch zu den Dreharbeiten auf Twitter und schrieb:" Mein herzliches Beileid und Mitgefühl gilt den Opfern und den Familien der schrecklichen Schießerei in Las Vegas. Gott segne dich!"

Lassen Sie Ihren Kommentar