3 Neue Romane über magische Frauen, die dich verzaubern lassen

3 Neue Romane über magische Frauen, die dich verzaubern lassen

El fenómeno viagra,DOCUMENTALES,DOCUMENTAL ONLINE,the viagra (Juni 2019).

Anonim

Wir wissen, dass alle Frauen ziemlich magische Wesen sind, aber einige fiktive Frauen haben Kräfte, die mehr als genial sind und sich in den Arsch treten von Sexismus oder sogar Leben zu schaffen. Die drei neuen Romane im Buchclub dieser Woche handeln von Frauen, die ein bisschen Fantasy-Magie auf die Welt bringen.

1. Eine geheime Geschichte der Hexen von Louisa Morgan ($ 25): Morgans Roman führt uns vom frühen 19. Jahrhundert bis zum zweiten Weltkrieg durch fünf Generationen einer Hexenfamilie. Im Jahr 1821 wird der Romani-Clan-Führer Ursule Orchiére von Pater Bernard verfolgt, einem Priester mit einem Hass auf alles Magische und Weibliche. Der Priester macht den Tod seiner Mutter wegen Brustkrebs für Hexerei verantwortlich und hat beschlossen, alle angeklagten Hexen auf dem Scheiterhaufen zu verbrennen. Er ist nicht allein in seiner gefährlichen Obsession: "Das Romani war immer Zielscheibe gewesen und war immer vorsichtig. Als das Blutfieber über die Menschen kam, wenn sie von der Lust nach dem Geruch brennenden Fleisches und den sterbenden Schreien beschuldigter Hexen überwältigt wurden, gab es weder Gesetz noch Vernunft im Land."

Hoffnung auf eine bessere Zukunft für ihre Familie, handelt Ursule ihr eigenes Leben mit einem versteckten Zauberspruch, der ihre Familie dazu bringt, nach England zu reisen und der wütenden Menge zu entkommen. Zum ersten Mal lassen sie sich an einem Ort nieder, und zum ersten Mal fühlen sie sich sicher. Das kann nur so lange dauern. Jahre später, die jüngste von Ursules sechs Enkelinnen, Nanette, findet sich mit den Augen ihrer Großmutter und ihren hellsichtigen Kräften, aber auch den Verfolgern ihrer Großmutter, einschließlich des gleichen Priesters. Nanettes Tochter, auch Ursule genannt, muss in ihre Fußstapfen treten; So muss Ursules Tochter Irène, dann Irènes Tochter Morwen, dann Veronica.

Jede Frau hat ihre eigene Chance auf Liebe und Familie, muss aber gegenüber ihren Vorfahren denselben Vorurteilen und Gefahren gegenüberstehen. Ist jede Frau dazu verdammt, denselben Fehler zu machen wie die Generationen vor ihr? Eine geheime Geschichte der Hexen untersucht die Bande zwischen Müttern und Töchtern und die Macht der verborgenen Magie, um die Welt ruhig zu retten, besonders wenn die Welt sich auf einen weiteren globalen Krieg vorbereitet.

2. Norma von Sofi Oksanen, übersetzt von Owen F. Witesman ($ 27): Dieser 2015er Roman von Oksanen, dem preisgekrönten finnisch-estnischen Autor von Bestsellern Purge und Wenn die Tauben verschwunden sind, wurde endlich ins Englische übersetzt. Seine Protagonistin, Norma Ross, hat magische Haare. Nun, das ist nicht Tangled oder irgendeine Version der Rapunzel-Geschichte, weil Norma's Haar nicht unmöglich lang ist. Stattdessen hat sie eine andere Magie: Sie macht sie empfindsam für Düfte und Lügen und erlaubt ihr, mit einem Vorfahren (der ähnliche magische Haare hatte) von jenseits des Grabes zu kommunizieren. Es ist hypersensibel auf Veränderungen in ihrer eigenen Stimmung und den Stimmungen ihrer Umgebung.Im Gegensatz zu Rapunzels Haar kann es, wenn du es rauchst, auch als Droge wirken (eine solche, die dich verrückt machen könnte).

Dieses Haar könnte nützlich sein, weil Norma ein Geheimnis lösen muss; Vor einem Zug hüpfend ist ihre Mutter Anita in einem Selbstmord gestorben, maskiert aber eine viel dunklere Wahrheit. Diese Erkenntnis trifft Norma schwer, weil sie es bereits schwer hat, allein mit dem Leben fertig zu werden, obwohl sie sich selbstständig machen will: "Norma würde die Farce zurücklassen, um zu einem normalen Leben zurückzukehren und den Todeskopf ihrer Mutter zu treffen." auf. Keine Orte mehr, die Norma an sie erinnerten. Nicht mehr zu spät zur Arbeit. Sie brauchte keine Taxis mehr, statt jeden Morgen in Tränen auszubrechen, während sie sich mit einem Metallzahnkamm an den Haaren riss. Sie würde nicht vergessen, genug zu essen oder zu trinken, und sie würde nicht zulassen, dass das Leben, das sie und ihre Mutter so viel Arbeit verbracht hatten, zusammenbrach. Das war die Art von Frau, die sie sein wollte."

Bevor sie starb, verkaufte Normas Mutter Haare, aber niemand weiß, woher sie kam. Als Norma bei der Beerdigung ihrer Mutter von einem mysteriösen Mann namens Max Lambert konfrontiert wird, stellt er fest, dass es sich bei dem "Geschäft", von dem er spricht, um ein weltweites Familienunternehmen von Friseursalons und einen Handel mit Menschenhaaren handelt. Es ist nicht so einfach. Lambert deutet auf eine ruchlose Seite des Geschäfts hin, die die weltweite Ausbeutung von Frauen einschließt. Das Haar ist nur der Anfang, der den Verkauf von Körpern und sogar Kindern vorwegnimmt. Norma muss lernen, aus dem Schatten ihrer Mutter zu treten und ihrem eigenen Schicksal zu folgen… und ihren eigenen Haaren.

3. Mädchen aus Schnee und Glas von Melissa Bashardoust ($ 19): "Wenn sie dich für irgendetwas lieben, wird es deine Schönheit sein. "Bashardousts Debütroman ist der feministische Remix der Snow White Legende, den jeder braucht. Es ist magischer und detaillierter als das Original und vermenschlicht sowohl die schöne Tochter als auch ihre "böse" Stiefmutter mit komplizierten Hintergrundgeschichten und einem Konflikt, der nuancierter ist als Alter und Schönheit. Der Titel ist nicht nur eine Metapher: Lynet (unser Schneewittchen, sondern eine mit olivbrauner Haut) ist buchstäblich aus Schnee geformt, wie ein Zauberer sie genau im Bild ihrer toten Mutter schafft. Mina (Stiefmutter) hat einen Grund für die Kälte ihres Herzens; ihr verwitwter Vater ließ es ausschneiden und durch eines ersetzen, das nicht schlägt. Nicht nur das, aber das Königreich ist unter einem ewigen Winterfluch, der das Game of Thrones Universum wie ein tropisches Ziel aussehen lässt.

Teenage Lynet stellt sich ihrer selbstbeherrschten und berechnenden jungen Stiefmutter vor (es gibt nur einen Altersunterschied von Gilmore Girls). Sie sind sich ähnlicher als anders und ihre Beziehung ist eng. Die Dinge nehmen jedoch bald eine Wendung. Minas Suche nach der Liebe von Lynets Vater, König Nicholas und der Macht seines Königreichs wird behindert, als der Teenager Lynet zur Königin der südlichen Gebiete ernannt wird. Das wirft die beiden in direkte Konkurrenz: außer sie können natürlich die Geschichte verändern und zusammenarbeiten, anstatt sich gegenseitig zu zerreißen.

"Es gibt schlimmere Dinge auf der Welt als delikat", sagt Mina. "Wenn du empfindlich bist, heißt das, dass niemand versucht hat, dich zu brechen. "Mädchen aus Schnee und Glas behauptet weniger als behutsam, der Bösewicht sei keine böse Stiefmutter, sondern eine von Männern dominierte Gesellschaft, in der die einzige Kraft einer Frau ihre Jugend und Schönheit ist. Feminismus in deinen Märchen? Klingt wie Magie. Welche Bücher erfüllen Ihre Märchenträume? Tag uns in deinem nächsten magischen Lese @FeminineClub.com.

FeminineClub.com kann gelegentlich Affiliate-Links verwenden, um Produkte zu bewerben, die von anderen verkauft werden, bietet jedoch immer echte redaktionelle Empfehlungen.