8 Schwangerschaft Mythen, die du nicht glauben solltest

8 Schwangerschaft Mythen, die du nicht glauben solltest

9 moderne Mythen über Mütter (Dezember 2018).

Anonim

Seit dieser Test ein Pluszeichen zeigte, liest du Blogs, sprichst mit anderen Müttern und kochst mit deinem besties - so, jetzt weißt du alles, was es über Schwangerschaft zu wissen gibt, oder? Nicht so schnell. Einige von dem, was Sie gehört, gelesen oder direkt gesagt haben, sind vielleicht nicht so wahr wie Sie denken. Eine Menge dieser sogenannten "Info" ist mehr Mythologie als Realität, und Sie haben bereits genug, um sich während der Schwangerschaft Sorgen zu machen. Ob Sie sich fragen, ob das, was der Cousin Ihrer Cousine des Cousins ​​der Schwester der BFF-Schwester Ihnen gesagt hat, tatsächlich wahr ist oder ob Sie nicht sicher sind, ob Sie einige dieser "alternativen Fakten" glauben sollten, die Ihre Oma ausgibt Die Legende von Schwangerschaftsmythen, die Sie absolut nicht glauben sollten.

1. Neun Monate: Berechne es. Neun Monate, mal vier Wochen pro Monat, entspricht 36 Wochen. Aber das ist nicht gerade Vollzeit, die tatsächlich in 40 Wochen eingeht. Whoa! Wie ist das passiert? Ja, das ganze "Neun Monate" -Ding ist wirklich einer der größten Schwangerschaftsmythen da draußen. Technisch gesehen, bist du neun Monate lang schwanger… Das heißt, du bist den ganzen neunten Monat schwanger, bis irgendwann im 10. Monat. Erneut die Mathematik - 10 mal 4 entspricht 40. Es gibt deine 40 Wochen. Es gibt jedoch ein paar gute Nachrichten: Es ist nicht 40 Wochen von der Zeit, die Sie sich vorstellen, aber 40 Wochen von Beginn Ihrer letzten Periode.

2. Übung No-Go: Jemand hat Ihnen gesagt, dass die Übung in der Schwangerschaft ein großes Nein ist. Schließlich wächst eine andere Person in dir: Das heißt, du musst vorsichtig sein. Natürlich… aber das bedeutet nicht, dass Sie aufhören müssen zu joggen, aufgehört zu haben für Ihre Feierabendspaziergänge, oder die Mitgliedschaft in Ihrem Fitnessstudio für die nächsten neun Monate aufzugeben. Sprich mit deinem Doc und finde heraus, was der Pro denkt, dass du das kannst (und nicht kannst). Während einige werdende Mamas Einschränkungen haben, die auf möglichen Komplikationen basieren, kurz vor einem bestehenden medizinischen Problem, sind Sie wahrscheinlich gut, wenn es um Übung geht.

3. Schwangerschaftsglühen: Ah, dieses schwangere Glühen: Es passiert in dem Moment, in dem du schwanger bist und neun schöne, taufeuchte Monate hinter dir hast. Ja, einige Frauen haben einen besonderen Glanz, aber das ist sicherlich nicht die Regel. Manchmal kommt dieses "Glühen" vom Schweiß, manchmal ist es das Erröten von einem halben Dutzend Mal vor dem Mittagessen, und manchmal ist es nur Wunschdenken. Es ist in Ordnung, denn niemand wird bemerken, wenn Sie leuchten oder nicht. Sie werden viel mehr in Ihre wachsende Beule beobachten!

4. Fische vergessen: Sie können immer noch Fische haben. Nur nicht Tonnen oder alles Mögliche. Fisch ist proteinreich, und das ist gut für Ihr Baby. Also gehen Sie weiter und essen Sie Sardellen auf Ihrer Pizza, diesen Wels, den Ihr S. ​​O. gefangen hat, und den leckeren Lachs, den Ihr Lieblings-Bistro auf etwas Besonderes hat.Aber vermeiden Sie Königsmakrele, Marlin, Granatbarsch, Hai, Schwertfisch, Kachelfisch aus dem Golf von Mexiko und Großaugenthun. Diese haben den höchsten Quecksilbergehalt, der für Schwangere nicht gesund ist.

5. Morgenkrankheit: Der Name ist "Morgenkrankheit", so dass Sie am Morgen nur krank werden. Nun, manche Frauen werden erst am Morgen krank - wenn der Magen leer ist. Es ist aber auch möglich, sich den ganzen Tag (und die Nacht) lang zu fühlen. Anstatt es morgendliche Übelkeit zu nennen, sollten wir es vielleicht einfach in "Ganztageskrankheit" umwandeln."

6. Food Times Two: Du solltest definitiv nicht während der Schwangerschaft essen. Das ist einfach nicht gesund. Aber du musst auch nicht essen wie die Zombie-Apokalypse morgen kommt und das Einzige, was übrig bleibt, sind verbeulte Dosen Kidneybohnen. Selbst auf lange Sicht ist Ihr Baby viel kleiner als ein ausgewachsener Erwachsener. Eine Verdopplung Ihrer täglichen Nahrungsaufnahme führt wahrscheinlich zu einer Sache - zu viel Gewicht zu gewinnen. Sicher, Sie sollten während des Tages einige zusätzliche Mahlzeiten hinzufügen. Aber das heißt nicht, dass du alles im Kühlschrank runterschälen musst: Sei schlau, bleib gesund und iss auf eine vernünftige Art und Weise.

7. Mozart Werke: Du spielst jeden Tag Mozart, Bach und alle Arten von klassischer Musik für dein Baby. Sie sind nicht einmal draußen, aber Sie versuchen bereits, sie schlauer zu machen, und Sie haben gehört, dass klassische Musik Ihr Baby auf die Straße nach Harvard bringen wird. Tut mir leid zu sagen, es kann nicht weh tun, aber es wird wahrscheinlich auch nicht helfen - zumindest nicht in der Art, wie du denkst. Es gibt keinen schlüssigen wissenschaftlichen Beweis, dass das Spielen von Melodien für einen Fötus den IQ im späteren Leben steigert.

8. Schwangerschaftsschmerz: Jeder weiß, dass du überall Schmerzen haben wirst, geschwollene Körperteile und seltsame kleine Schmerzen. Das ist ein Mythos, den wir gerne zerstören werden! Sicher, es gibt viele Menschen, die während der Schwangerschaft seltsame Empfindungen und Beschwerden haben, aber das bedeutet nicht, dass alle es tun werden. Es gibt keinen Grund, in die Schwangerschaft zu gehen und zu denken, dass du für neun (oder hust, 10) Monate Schmerzen haben wirst.

Welchen Schwangerschaftsmythos hast du verlernt? Twittern Sie uns Ihre Antwort @FeminineClub.com!