Bachelorette Trista Sutter enthüllt, warum ihre Gesundheit Schrecken zu jedermann passieren konnte

Bachelorette Trista Sutter enthüllt, warum ihre Gesundheit Schrecken zu jedermann passieren konnte

Trista and Ryan's last date before proposal (Oktober 2018).

Anonim

Als die OG Bachelorette Trista Sutter bekannt gab, dass sie im Urlaub mit ihrer Familie einen Anfall erlitten hatte, waren wir genauso erschüttert wie sie trainierter EMT Ehemann, Ryan Sutter. Aber jetzt hat sie die Einzelheiten ihrer Tortur und ihrer Genesung enthüllt, während sie auch erklärt, warum (und wie) ihre erschreckende Gesundheitsangst jedem passieren könnte.

"Alles, woran ich mich erinnere, ist sehr schwindlig und sehr übel, und dann war das nächste, was ich wusste, ich war in diesem Traum", erklärte die 44-jährige Zweiermutter, während sie die Situation mit diskutierte Guten Morgen Amerika . Sutter, die mit ihrer Familie in einem Reisebus in Kroatien unterwegs war, ließ sich plötzlich auf den Schoß ihrer Tochter fallen und fing an zu krampfen und wurde blau, während sie nicht atmete.

Während eine Notbesatzung schnell reagierte, war Sutter immer noch an einem schlechten Ort und lag auf dem Boden im Gras, als sie sagte: "Es war wie eine weiße Euphorie. Viele Leute reden über Nahtoderfahrungen - ich weiß nicht, ob ich das hatte. "

Was sie weiß, ist, dass, während die Ärzte immer noch versuchen, herauszufinden, dass Sutters Anfall verursacht wurde, ihr gesagt wurde, dass verschiedene Faktoren zu genauem Gesundheitsschrecken führen können, einschließlich Schlafmangel, Salz- und Wasserungleichgewicht, Blut Zucker ist zu hoch oder zu niedrig und Stress. Dr. Derek Chong, stellvertretender Leiter der Neurologie am Lenox Hill Hospital, erklärte sogar, dass jeder zehnte Mensch im Laufe seines Lebens einen Anfall bekommen wird.

Während Sutter darauf wartet, dass Ärzte herausfinden können, was ihren eigenen Anfall verursacht hat, möchte sie, dass andere erkennen, dass dies jedem passieren kann, und die Fans erneut daran erinnern, jeden Tag wie das kostbare Geschenk zu behandeln.

(h / t Guten Morgen Amerika; Foto via Michael Kovac / Getty)